Modularer Content

Modularer Content: eine Textbasis für alle Kommunikationskanäle.

Einmal schreiben, mehrfach verwenden.

Sie beschreiben Ihre Produkte für Ihren Webshop, Ihre Internetseite, in sozialen Medien, in Katalogen, Broschüren, Produktblättern, Presseberichten und in der internen Unternehmenskommunikation. Wie viele Texte erstellen Sie für das gleiche Produkt? Es könnte sein, dass Sie sich viel Arbeit sparen können, wenn Sie eine Produktbeschreibung nur einmal erstellen lassen und Sie dann – leicht variiert – in allen Ihren Kommunikationskanälen verwenden.

Funktioniert dieses „einer für alle“ bei Texten?

Zugegeben, soziale Medien verlangen eine andere Tonalität als Pressemitteilungen und in der internen Kommunikation werden Sie Produktdetails ausführlicher kommunizieren als gegenüber Endkunden. Ich bin trotzdem davon überzeugt, dass zumindest ein Basistext für das Produkt in allen Medien funktioniert. Dazu gehören die Produktbezeichnung sowie die wichtigsten Daten und Verkaufsargumente, denn die sollten überall gleich sein.

Textbausteine geschickt aufgebaut

Am einfachsten ist der modulare Content zu strukturieren, wenn zuerst die wichtigsten Produktvorteile und -merkmale und danach die Details beschrieben werden. Der erste Textbaustein ist dann die Basis für die externe Kommunikation. Produktdetails und Zusatzinformationen kommen in einen vertiefenden Textbaustein, der nur für die interne Kommunikation zugänglich ist.

Single Source Publishing – zentral abgelegt, schnell griffbereit

Damit auch jeder in Ihrem Unternehmen Zugriff auf die aktuellsten Texte hat, empfiehlt sich ein zentraler Ort, an dem der Content abgelegt ist. Man nennt das auch Single Source Publishing. Das heißt, alle Inhalte der Unternehmenskommunikation kommen aus einer Quelle. Sie werden sehen: Mit dieser Methode arbeiten Sie schneller, fehlerfreier und entspannter.

Alles im Stil Ihres Unternehmens

Ein angenehmer Nebeneffekt von modularem Content: Wenn alle im Unternehmen auf die gleichen Texte zurückgreifen, ist es viel einfacher den Sprachstil und das Wording Ihres Unternehmens – die Corporate Language – durchzuhalten. Oft unterscheiden sich in verschiedenen Beschreibungen die Produktbezeichnungen und Produktdaten. Das vermeiden Sie mit einem zentral abgelegten Text, der immer aktuell gehalten wird.